Afrika — Geschichten die verzaubern

Afrika — Geschichten die verzaubern

Dicht gedrängt auf ihren Bän­ken erleb­ten gut 40 Kin­der mit ihren Eltern ges­tern am Don­ners­tag einen ein­zig­ar­ti­gen Nach­mit­tag. Im Rah­men des Feri­en­pro­gram­mes konn­te der OV Hol­le­dau der GRÜNEN den inter­na­tio­nal bekann­ten Musi­ker und Geschich­ten­er­zäh­ler Tor­men­ta Jobar­teh gewinnen.

Kolumbien: “Deutsch, Gambisch, Weltbürger”

Künstler in Corona-Zeiten

Pres­se­inter­view in Buca­ra­man­ga, Kolum­bi­en am 4. Okto­ber 2011 anläss­lich des Inter­na­tio­na­len Sto­rytel­ler-Fes­ti­vals Abrapalabra

 

Aus­zug auf Spanisch:

Ale­man, gam­bia­no, ciu­da­d­a­no del mundo

Jobar­teh es ‘gri­ot’, musi­co y cuen­te­ro ena­mo­ra­do de las tra­di­cio­nes afri­ca­nas. Se ded­ico a estu­di­ar instru­ment­os musi­cal­es afri­ca­nos por as de ocho anos, y lue­go comen­zo a Ile­var esta espe­ri­en­cia, asi como la rique­za cul­tu­ral de los ‘gri­ots’ a su pais natal y a toa Euro­pa, y a desa­rol­lar un nue­vo con­cep­to musical …

 

Aus­zug auf Deutsch:

Deutsch, Gam­bisch, Weltbürger

Jobar­teh ist ein „Gri­ot“, ein Musi­ker und Geschich­ten­er­zäh­ler, der in afri­ka­ni­sche Tra­di­tio­nen ver­liebt ist. Er wid­me­te sich acht Jah­re lang dem Stu­di­um afri­ka­ni­scher Musik­in­stru­men­te und begann dann, die­se Erfah­rung sowie den kul­tu­rel­len Reich­tum der „Gri­ots“ in sein Hei­mat­land und ganz Euro­pa zu tra­gen und ein neu­es musi­ka­li­sches Kon­zept zu entwickeln …

 

Video-Link zu Abrapalabra:

Tor­men­ta Jobar­teh in Colum­bia by Jobar­teh Kunda

CD-Präsentation mit Tormenta Jobarteh

CD-Präsentation mit Tormenta Jobarteh

Jeli­ba der Geschichtenerzähler

Tor­men­ta Jobar­teh ver­zau­bert mit sei­nem neu­en Pro­gramm “Jeli­ba der Geschich­ten­er­zäh­ler” sein Publi­kum. Er wur­de in Gam­bia-Boraba (West­afri­ka) zum Gri­ot, Musi­ker und Geschich­ten­er­zäh­ler ausgebildet.

Der mehr­fach preis­prä­mier­te wei­ße Gri­ot erzählt von Her­zen mit gro­ßer Kraft und mit­rei­ßen­der Leben­dig­keit. Dabei beglei­tet er sich selbst vir­tu­os auf der Kora, einer west­afri­ka­ni­schen 21-sai­ti­gen Har­fen­lau­te. Spra­che, Musik und Rhyth­mus ver­we­ben sich zu einem Zuhör-Erlebnis.

Am Don­ners­tag, 24. März, um 20 Uhr tritt er im Thea­ter­zelt Das Schloss auf und erzählt dort humor­vol­le und lehr­rei­che Geschich­ten aus der neu­en CD, ganz in der Tra­di­ti­on der Man­de-Gri­ots aus Gam­bia und Sene­gal. Erzählt wird unter ande­rem: Von Mara­bus und Könige…von Selbst­er­leb­tem und vom Glück der Weis­heit …was ist das Glück und wer ist wirk­lich glücklich?

Kar­ten zu 18 Euro inkl. VVK-Gebüh­ren sind über die ikf-Ticket­hot­line 58999812, www.ikf-kultur.de oder über www.muenchenticket.de und an allen bekann­ten VVK-Stel­len sowie an der Abend­kas­se erhältlich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: www.jobarteh-Kunda.de

Tormenta Jobarteh — Gast beim internationalen Erzählfestival 2008

Tormenta Jobarteh — Gast beim internationalen Erzählfestival 2008

Ankün­di­gung des Ver­eins Kul­tur vor Ort e.V. zum Inter­na­tio­na­len Erzähl­fes­ti­val FEUERSPUREN 2008 in Bre­men. Unter den teil­neh­men­den Künst­lern Tor­men­ta Jobar­teh. Anbei der Aus­zug über sei­nen Beitrag.

 

Feu­er­spu­ren fin­det statt im Rah­men des Mund­werk Erzählfestivals Nord­west 2008 und ist Teil der Bre­mer Inte­gra­ti­ons­wo­che 2008. Gefördert wird die Ver­an­stal­tung vom Sena­tor für Kul­tur Bre­men und dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und Forschung.

“Die Kora klingt lange in den Köpfen nach”

“Die Kora klingt lange in den Köpfen nach”

Viern­heim. Tor­men­ta Jobar­teh ist ein wei­ßer “Gri­ot” – ein Geschich­ten­er­zäh­ler, der in Mün­chen auf­wuchs und sei­ne “afri­ka­ni­sche See­le” ent­deck­te. 1987 war das, als der Musi­ker auf eine Band aus Gam­bia traf und von ihr in das klei­ne west­afri­ka­ni­sche Land ein­ge­la­den wur­de. Er lern­te dort, die Kora, ein 21-sai­ti­ges Musik­in­stru­ment, vir­tu­os zu beherr­schen, ver­tief­te sich in die Man­de-Kul­tur, wur­de Gri­ot – und von sei­nem Men­tor schließ­lich sogar adop­tiert. Dass er dort alles über das Land und sei­ne Tra­di­tio­nen lern­te, ist für vie­le Nicht-Afri­ka­ner ein Glücks­fall. Denn Jobar­teh bringt seit zehn Jah­ren Euro­pä­ern die rei­che, unge­wohn­te, beein­dru­cken­de Kul­tur Afri­kas näher. Mit sei­ner acht­köp­fi­gen Grup­pe Jobar­teh Kun­da tourt er durch Deutsch­land. Als Geschich­ten­er­zäh­ler nahm er an inter­na­tio­na­len Fes­ti­vals teil – und wur­de im Juli 2005 beim ers­ten Fes­ti­val der bes­ten deutsch­spra­chi­gen Mär­chen- und Geschich­ten­er­zäh­ler in Neu­kir­chen-Vluyn mit dem ers­ten Platz ausgezeichnet.

…. Mehr als die­se Sym­bo­lik war es das beein­dru­cken­de Klang­bild der Kora, die das Publi­kum ver­zau­ber­te. Die Töne unter­mal­ten, zusam­men mit den ver­schie­dens­ten Trom­meln der bei­den ande­ren Musi­ker, die Geschich­ten Jobartehs.

2005 — Platz 1 der besten deutschsprachigen Geschichtenerzähler

2005 — Platz 1 der besten deutschsprachigen Geschichtenerzähler

16 Erzähler:innen kon­kur­rier­ten in Neu­kir­chen-Vluyn am Nie­der­rhein beim ers­ten Fes­ti­val der bes­ten deutsch­spra­chi­gen Geschich­ten­er­zäh­ler um eine Trophäe. 

Bei­de aus­ge­schrie­be­ne Prei­se – der Preis der Jury sowie der Preis ds Publi­kums – gin­gen an Tor­men­ta Jobarteh. 

Spä­te­rer Nach­trag: Das Fes­ti­val hat inzwi­schen längst inter­na­tio­na­les Anse­hen erreicht und sich als „Oscar der Geschich­ten­er­zäh­ler“ einen Namen gemacht.

2004 — Preis von Bayerischer Staatsregierung für Hörbuch “Taling Taling”

2004 — Preis von Bayerischer Staatsregierung für Hörbuch “Taling Taling”

Das Hör­buch Taling Taling von Tor­men­ta Jobar­teh bekam eine ganz beson­de­re Ver­pa­ckung — ein soge­nann­tes typo­gra­fi­sches Hör­buch, das nun von der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung  aus­ge­zeich­net wurde:

Für die her­aus­ra­gen­de kunst­hand­werk­li­che Arbeit der typo­gra­fi­schen Umset­zung des Hör­bu­ches Taling Taling durch Buch­bin­der Klaus E. Stuhl­rei­ter ver­lieh die Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung den „Meis­ter­preis der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung“. 

Wir freu­en uns und gra­tu­lie­ren ganz herzlich!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner